Deutsch English

Sektorale Unterschiede in Kreditausfalldaten

Modellierung und statistische Inferenz basierend auf Bonitätsscores

Von Christoph Lehmann

49,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Lieferzeit: BoD Titel, Versand nach 3-5 WT

ISBN: 978-3-944331-07-2

TUDpress 2013. Hardcover, 23,0 x 15,8 cm, XII, 196 S., mit s/w-Grafiken

Können Kreditausfalldaten aufgrund eines bestimmten Merkmals in Gruppen, in sogenannte Sektoren eingeteilt werden, stellt sich die Frage nach sektoralen Unterschieden bezüglich des Ausfallrisikos: Besitzen Kreditnehmer mit vergleichbarer Bonitätseinschätzung ein ähnliches Ausfallrisiko, auch wenn sie unterschiedlichen Sektoren angehören? Basierend auf verallgemeinerten linearen (gemischten) Modellen werden in der vorliegenden Arbeit Ansätze entwickelt, sektorale Unterschiede mit statistischen Methoden zu analysieren. Die theoretischen Konzepte werden hinsichtlich ihrer Möglichkeiten und Grenzen diskutiert. Ebenso erfolgt die praktische Anwendung dieser Methoden auf einen konkreten Datensatz, wobei die 16 deutschen Bundesländer in Bezug auf sektorale Unterschiede des Ausfallrisikos untersucht werden.

Diesen Titel haben wir am Montag, 17. Juni 2013 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Informationen

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Parse Time: 0.082s