Deutsch English

Phonsegmentierte, nichtlineare Zeitskalierung von Sprache

Von Dirk Höpfner

39,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Lieferzeit: BoD Titel, Versand nach 3-5 WT

ISBN: 978-3-944331-93-5

TUDpress 2014. Kartoniert, ca. 24 x 17 cm, XIX, 332 S., mit zahlreichen s/w- Abb.

Studientexte zur Sprachkommunikation ; 75

Die Arbeit beschäftigt sich mit der zeitlich skalierten Sprache, insbesondere deren Beschleunigung. Zunächst wird ein Überblick über die Terminologie und Definitionen bezüglich der Sprechgeschwindigkeit gegeben. Ausgehend vom allgemeinen Kommunikationsbegriff werden neben der Sprachkommunikation insbesondere die temporalen Limitierungen der Sprachproduktion und Sprachperzeption erörtert. Die Grenzen der Wahrnehmbarkeit beschleunigter akustischer Sprache hängen unter anderem auch von der Sehfähigkeit des Hörers ab. Aus diesem Grund werden insbesondere bereits veröffentlichte und eigene Versuchsergebnisse mit sehbehinderten, blinden und sehenden Menschen präsentiert. Der Kernpunkt dieser Arbeit ist die instrumentelle Skalierung von Sprache. Neben dem historischen Rückblick werden aktuelle Skalierungsmethoden und -algorithmen betrachtet und eine mögliche Strategie zur Verbesserung der Verstehbarkeit und Verständlichkeit entwickelt. Hierbei wird Analyse, Segmentierung und Dezimierung des Sprachsignales zur Erhaltung der Echtzeitfähigkeit ausschließlich in der zeitlichen Domäne durchgeführt. Die neue Sprachskalierungsstrategie beinhaltet außerdem die Erhaltung aller Lautübergänge und führt zur ausschließlichen Reduktion der Phon-nukleus. Die relative Menge der eliminierten Signalanteile hängt von der Detektion einer stimmhaften, stimmlosen oder fehlenden Anregung ab. Mit den auditiven Experimenten werden zunächst die Wahrnehmungsfähigkeiten von sehenden, sehbehinderten und blinden Probanden bezüglich Verstehbarkeit und Verständlichkeit mit einem bereits bekannten linearen Skalierungsverfahren untersucht. Weitere instrumentelle und auditive Analysen dienen der Parameterevaluierung des in dieser Arbeit entwickelten Skalierungsverfahrens. Abschließend erfolgt die auditive Evaluierung des phonsegmentierenden, nichtlinearen Sprachskalierers mit aktuellen Skalierungsverfahren. Abschließend wird neben der zeitlichen Skalierung die Grundfrequenz in ihrer Dynamik bis zur Monotonie eingeschränkt. Hiermit soll untersucht werden, ob die Verringerung der Grundfrequenzdynamik eines beschleunigten Sprachsignals dessen Verstehbarkeit und Verständlichkeit erhöht.

Diesen Titel haben wir am Dienstag, 03. Februar 2015 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Informationen

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Parse Time: 0.093s