Suche:
Deutsch English

Die DDR und die Solidarność

Ausgewählte Aspekte einer Beziehung

Herausgegeben von Konstantin Hermann; mit einem Einführungsbeitrag von Krzysztof Ruchniewicz

29,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Lieferzeit: BoD-Titel, Versand am 3.-5. AT

ISBN: 978-3-942411-06-6

Thelem 2012. Kartoniert, ca. 23 x 16 cm, 220 S.

Für das Verhältnis zwischen Polen und der DDR bildet die Gründung der freien Gewerkschaft »Solidarność« eine tiefe Zäsur. Die polnischen und deutschen Autoren widmen sich in 14 Beiträgen dieser deutsch-polnischen Wechselwirkung, die in beziehungsgeschichtlicher Perspektive die Wahrnehmung der polnischen Entwicklung in den 1980er Jahren in der DDR thematisiert. Die oft postulierte »Fremdheit« in den Beziehungen beider Staaten, besonders nach Aufhebung des visafreien Reiseverkehrs 1980, bildet dabei einen Schwerpunkt. Die Autoren befassen sich unter anderem mit den politischen und wirtschaftlichen Beziehungen beider Staaten, den Aktivitäten der DDR-Staatssicherheit im »Bruderland« und den Einflüssen der »Solidarność« auf die Opposition in der DDR. Zudem wird die Darstellung der Ereignisse in den ostdeutschen und den polnischen Medien verglichen. Autoren des Bandes sind u. a. Krzysztof Ruchniewicz, Mariusz Kozerski, Daniel Logemann, Andreas Kötzing, Dariusz Wojtaszyn und Tytus Jaskułowski.

   Titelei, Inhaltsverzeichnis und Vorwort

 

Parse Time: 0.352s