Suche:
Deutsch English

Aspekte des Religiösen in popularen Musikkulturen

Herausgegeben von Manfred Seifert und Marianne Bröcker

29,80 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Lieferzeit: Versand am nächsten Arbeitstag

ISBN: 978-3-942411-21-9

Thelem 2010. Kartoniert, ca. 23 x 16 cm, 312 S., 53 Abb.

Bausteine aus dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde ; 19

"Die Stärke des Bandes liegt aber besonders in seinen historisch perspektivierten Beiträgen. Hier präsentieren die Autoren stellenweise herausragendes neues Material und führen es vor dem Hintergrund von Fragen zur Brauchforschung, Aufführungspraxis, religiösem Schauspiel oder Liedpublizistik zu fundierten Erkenntnissen." Maunel Trummer, Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 58/2013

Der Band dokumentiert die Ergebnisse einer Tagung, die die Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Zusammenarbeit mit dem ISGV im Jahr 2008 in Dresden durchführte. Thematischer Zielpunkt der insgesamt 17 Beiträge ist das Verhältnis zwischen Popularmusik und Religion. Sie belegen, wie vielgestaltig dieses Wechselverhältnis ist. Entsprechend dieser gegebenen Themenbreite gliedert sich der Sammelband in vier Sektionen: Musik in der katholischen und evangelischen Kirche, Regionale Traditionen, Musik in para-religiösen Kontexten, Berichte aus der Arbeit von Archiven und Forschungsstellen. Die hier versammelten Studien machen deutlich, dass Religion und Religiosität in unterschiedlicher Weise und mannigfacher Gestalt Einfluss auf die popularen Musikkulturen vergangener Zeiten ausgeübt haben und auch in der Gegenwart als begleitender Faktor bedeutsam geblieben sind.

  Titelei, Inhaltsverzeichnis und Vorwort

  Rezension von Manuel Trummer in der Rheinisch-westfälischen Zeitschrift für Volkskunde 58/2013

 

Parse Time: 0.106s