Suche:
Deutsch English

Technik-Kultur

Das Beispiel Wohnraumheizung

Von Manfred Seifert

68,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Lieferzeit: Versand am nächsten Arbeitstag

ISBN: 978-3-942411-67-7

Thelem 2012. Kartoniert, ca. 23 x 16 cm, 984 S.

"Die Vielseitigkeit der Aspekte und die Ausrichtung auf dahinterliegende kulturwissenschaftlich-volkskundliche Diskussionen und Einsichten, die man vom Bezugsobjekt Raumheizung bzw. Kachelofen her so umfassend nicht erwarten würde, heben die Arbeit deutlich über eine rein fachliche Untersuchung hinaus und verleihen ihr einen hohen Rang in der aktuellen volkskundlichen Forschung." Konrad Bedal, Zeitschrift für Volkskunde 1(2014)

Es gehört zu unseren Alltagserfahrungen, dass Wohn- und Aufenthaltsräume im Zuge der spätmodernen Kulturstandards der westlichen Zivilisation selbstverständlich beheizt und klimatisiert sind. Vielfach genügen ein Knopfdruck oder eine Reglereinstellung, und die in die Umgebungsflächen integrierte Klimatechnik erfüllt automatisiert ihre Funktionen. Raumheizung und Raumklimatisierung sind infolgedessen zu weithin unauffälligen technischen Standards geworden, über deren Produktionsbedingungen und Funktionsweisen wir uns immer weniger bewusst sind. Allerdings kam es seit den 1980er Jahren zu einem erstaunlichen Revival von alternativen Feuerstätten jenseits des Zentralheizungsstandards, der bis zur Gegenwart anhält. Holzöfen, Kaminöfen, Heizkamine, Kaminkassetten und Kachelöfen erfüllen seither das Bedürfnis nach anregender Atmosphäre, elementarem Empfinden und repräsentativer Wohnqualität. Diese aktuelle Entwicklung der Wohnraumheizung bildet ein kulturwissenschaftlich frag-würdiges Themenfeld.

Die vorliegende Studie analysiert die Thematik aus den Perspektiven der kulturellen Bedeutungen und Umgangsweisen einerseits sowie der technischen Entwicklung der Wohnraumheizung andererseits. Sie mündet in eine techniktheoretische Konzeption, die für die systematische Berücksichtigung der wechselseitigen Verschränkung von technischer Verfasstheit und kultureller Bedeutungszuweisung eintritt. 

  Titelei, Inhaltsverzeichnis und Vorwort

  Rezension von Konrad Bedal in der Zeitschrift für Volkskunde 1 (2014)

  Rezension von Georg Waldemer in der Schöneren Heimat 4 (2014)

 

 

Parse Time: 0.207s