Suche:
Deutsch English

Die Stadtpfarrkirchen Sachsens im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit

Herausgegeben von Ulrike Siewert

32,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Lieferzeit: Versand am nächsten Arbeitstag

ISBN: 978-3-942411-81-3

Thelem 2013. kartoniert, ca. 23 x 16 cm, 290 S.

Bausteine aus dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde ; 27

Wie kaum eine andere Institution prägten die Pfarrkirchen das religiöse und geistige Leben im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit. Sie waren Stätten des Gottesdienstes und der Memoria. Außerdem stifteten die Bürger dort für ihr Seelenheil und fanden in der Nähe ihre letzte Ruhe. Der Fortbestand der Pfarrkirchen und ihre bis heute anhaltende Bedeutung für die Gläubigen machen diese Einrichtung zu einem besonders interessanten Forschungsgegenstand. Das religiöse und geistige Leben in den Pfarreien kann dabei nur in Zusammenhang mit dem Kirchengebäude, seiner Ausstattung, seiner Verankerung im Stadtbild und überhaupt der Einbindung in das städtische Alltagsleben angemessen untersucht werden. Mit seiner interdisziplinären Ausrichtung möchte dieser Band neue Perspektiven auf ein facettenreiches Forschungsfeld eröffnen.

  Rezension im Archiv für Reformationsgeschichte 42 (2013)

 

Parse Time: 0.090s